Zur Startseite

LebensWert | Patientenseminare

Jeden zweiten Donnerstag um 17:00 Uhr referieren Experten zu verschiedenen Themen rund um Krebserkrankungen.

Veranstaltungsort:
MEK-Forum (Gebäude 42)
Raum: Oratorium
Joseph-Stelzmann-Str. 20
50935 Köln

Der Eintritt ist frei.

16.06.2016
Rund um die Uhr? Als Besucher auf der Intensivstation
Werner Barbara, Intensivpflegemanager, Uniklinik Köln

In der Regel sind Intensivstationen geschützte Bereiche, die Besucher nur unter bestimmten Voraussetzungen und zu einer bestimmten Zeit betreten dürfen. Dabei sind Angehörige eine wichtige Ressource für die Patienten und können einen wesentlichen Beitrag zur Genesung leisten. Daher hat die Uniklinik Köln festgelegte Besuchszeiten auf den Intensivstationen abgeschafft. Für diese Innovation ist sie von der Stiftung Pflege als angehörigenfreundlich ausgezeichnet worden.

Patienten mit schweren bis lebensbedrohlichen Krankheiten oder Verletzungen werden auf Intensivstationen behandelt. Hier ist die permanente Überwachung und damit eine maximale Sicherheit für den Patienten gewährleistet. Die Besuchszeiten für Angehörige sind normalerweise stark reglementiert. Dabei sind Angehörige eine wichtige Ressource für die Patienten: „Sie sind ihnen vertraut und bilden den Kontakt zu ihrem bisherigen Leben. Durch die emotionale Unterstützung und den Halt unterstützen sie den Heilungsprozess und können einen wesentlichen Beitrag zur Genesung leisten“, erklärt Werner Barbara, Intensivpflegemanager an der Uniklinik Köln. Deswegen hat die Uniklinik Köln festgelegte Besuchszeiten auf den Intensivstationen abgeschafft, Besuche sollen aber mit den Pflegeteams abgestimmt werden.

Wenn vertraute, enge Angehörige den Wunsch haben, sich an der Körperpflege der Patienten zu beteiligen, ist auch das möglich. „Außerdem hilft es den Patienten, wenn die Besucher private Dinge aus der häuslichen Umgebung mitbringen. Kuscheltiere und Kissen, Fotos oder Lieblingsmusik, können in lebensbedrohlichen Phasen Geborgenheit vermitteln und die Heilung fördern.“

 

JULI / AUGUST: SOMMERPAUSE